Kinderarmut bekämpfen – DGB fordert Grundsicherung für junge Menschen

Bild von StartupStockPhotos auf Pixabay

Bild von StartupStockPhotos auf Pixabay

Am „Weltkindertag“, Anfang Juni, hatte ein Bündnis von rund 50 Organisationen mehr staatlichen Einsatz gegen Kinderarmut gefordert. „Die Armut von Kindern und Jugendlichen stagniert auf hohem Niveau«, heißt es in dem gemeinsamen Aufruf. „Die bisherigen Maßnahmen reichen nicht aus.“ Es bedürfe „einer einheitlichen, transparenten, konsequent sach- und realitätsgerechten Ermittlung und Umsetzung des kindlichen Existenzminimums für alle Rechtsbereiche“.

Weiterlesen

Keine Entwarnung in der Metallindustrie – Die Automobilkrise

Autor: Otto König und Richard Detje

Die rezessive Konjunkturentwicklung verschärft durch die Corona-Pandemie hinterlässt in Deutschland massive Spuren auf Arbeitsmarkt. Laut Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die registrierte Arbeitslosigkeit auf 2,853 Millionen angestiegen. – das waren 637.000 mehr als vor einem Jahr.  Weiterlesen

Rechtstipp: Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht – Das ändert sich zum 1. Juli

Foto: Thomas Range

Zum 1. Juli 2020 treten neben der Senkung der Mehrwertsteuer auch im Arbeits- und Sozialrecht einige wichtige Änderungen in Kraft: Die Tests auf das Coronavirus werden ausgeweitet, die Lohnfortzahlung für Eltern verlängert, die ihre Kinder pandemiebedingt selbst betreuen müssen, die Rente und der Mindestlohn für Pflegeberufe steigen. Weiterlesen

Erbittertes Ringen: Mindestlohn steigt in vier Stufen auf 10,45 Euro

geldBis zum Schluss wurde erbittert um die Erhöhung der Mindestlöhne gerungen. Anfangs lagen die Positionen der „Sozialpartner“ in der paritätisch besetzten Mindestlohn-Kommission weit auseinander. Vom Zwölf-Euro-Ziel, das die Gewerkschaften vehement angepeilt hatten, blieb die Kommission weit entfernt – zu groß war der Widerstand der Arbeitgeber.

Weiterlesen